Kinder, die bei der Einschulung schon schulreif, aber sprachlich noch Entwicklungsbedarf haben, können in der Koopoerativen Sprachförderung während der ersten Klasse zeitgleich und zusätzlich zum Unterricht gefördert werden.

Die Betreuung wird von einer Förderschullehrkraft und einer Grundschullehrkraft gemeinsam durchgeführt und hilft den Kindern beim Erwerb der deutschen Sprache und grundlegenden sprachlichen Fähigkeiten wie Hören, Lautieren und Sprechen.