Anmeldung zur Mittagsbetreuung

Anmeldung zur Mittagsbetreuung: 04.03. bis 12.04.2024 unter: https://www.ingolstadt.de/nachschulischebetreuung 

Vorlesesieger im Doppelpack – wann gabs das schon einmal?!

 

Am 21. Februar durfte sich die 4. Jahrgangsstufe und die Jury über vier talentierte Vorleserinnen und einen Vorleser in der Aula unserer Schule freuen.

 

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 4. Klassen waren wirklich gut vorbereitet und konnten beim Vorlesewettbewerb sowohl beim unbekannten Text aus „Die Konferenz der Tiere“ von Erich Kästner, als auch bei den selbstausgesuchten Buchausschnitten mit Leistung überzeugen.

 

Die Jury (Frau Rößner vom Bücherbus, Frau Engert vom Pius Stadtteiltreff, Frau Sturber als Mitverantwortliche der Schulbücherei und Herr Pfarrer Geistbeck) hatte es wirklich nicht leicht, die Plätze zu vergeben.

 

Als die Siegerehrung dann erfolgte, herrschte große Freude, denn beim diesjährigen Vorlesewettbewerb gab es keinen letzten Platz!

 

Platz 4 belegte Marilena aus der 4a.

 

Jennifer aus der 4c konnte sich vor Olisa aus der 4b (3. Platz) auf Platz 2 durchsetzen.

 

Als Vorlesesieger wurden zwei Kinder mit gleicher Punktezahl gekürt: Nadina (4e) und Enes (4d)!

 

Wir gratulieren euch herzlich! Ihr habt ganz wunderbar aus euren Büchern „Michel aus Lönneberg“ und   „Das kleine böse Buch“ vorgelesen und habt gezeigt, dass Lesen eine große Bereicherung darstellt!

 

Schulversammlung am 7. Februar

Die Schulgemeinschaft traf sich am Mittwoch, 7. Februar turnusmäßig wieder zur Schulversammlung. 

Dabei werden die Anliegen der Schülerinnen und Schüler, die im wöchentlich stattfindenden Klassenrat auftauchen, vorgestellt, nachdem sie vom Schülerrat, der immer vor der Schulversammlung stattfindet, diskutiert und priorisiert wurden. Die Schulversammlung wird von Viertklässlern moderiert und gestaltet. Musik-, Tanz- und Kreativgruppen können Beiträge vorführen.

Es wurden auch wieder Kinder geehrt, die seit der letzten Schulversammlung etwas Besonderes für die Gemeinschaft beigetragen haben.

Die nächste Schulversammlung wird am 21.3.2024 stattfinden.-

Die Narrwalla an der CKGS!

Am unsinnigen Donnerstag besuchte uns Narvalla. Schon beim Einmarsch wurden die Kinder von der Musik mitgerissen! Alle waren hellauf begeistert von den aufregenden Tänzen und schillernden Farben, die uns auf der Bühne geboten wurden. Sowohl das Prinzenpaar als auch die Gardetänzerinnen und -tänzer gaben ihr Bestes und regten die ganze Schule zu Applaus an. Das Thema Japan wurde mit dem tanzenden Drachen besonders anschaulich dargestellt. Vielen Dank an Narvalla für das tolle Programm!


Besinnungsfeier am 29.11.23

Die Religions- und Ethiklehrer hatten ein wunderbare Idee: Alle Schüler und Schülerinnen sollen zusammen kommen und miteinander verschiedene besinnliche Momente erleben, die zum Nachdenken über Freundschaft, Liebe und Hoffnung anregen sollen.

Mit verschiedenen Beiträgen, wie optische Täuschungen, Sinneswahrnehmungen, Lieder und Tänzen wurde diese Idee großartig umgesetzt.

Vielen Dank an alle Mitwirkenden!


Bundesweiter Vorlesetag mit "Räuber Hotzenplotz" Michael Amelung

Die Vorlesewoche bei uns an der CKGS hatte am Freitag, den 17.11.23, ihren Höhepunkt: Der Räuber Hotenplotz kam persönlich zu uns und las aus seinem Buch vor.

Die Kinder waren begeistert, wie Schauspieler Michael Amelung die populärste Figur von Kinderbuchautor Ottfried Preussler mimte, lange war ihnen gar nicht klar, dass es nicht der Echte war...!

Ein großartige Woche geht zu Ende, in der die Kinder sich eingehend nicht nur mit den Werken von Preussler beschäftigten, sondern viele neue Zugänge zu Büchern und vor allem viel Spaß an Literatur entdeckten.

Vielen Dank an die Lehrkräfte, die das möglich gemacht haben!


Start in die Vorlesewoche

„Lesen ist wie Kino“ im Kopf, es erschließt uns neue Welte, entspannt und bereichert uns.

 

Aus diesem Grund möchten wir das Lesen, aber auch das Vorlesen, eine ganze Woche lang besonders in den Vordergrund stellen. Den Startschuss machte zu Wochenbeginn ein gemeinsames Treffen aller Klassen in der Aula.

 

Zwei vierte Klassen hatten sich vorab Gedanken zum Lesen gemacht und präsentierten diese nun den anderen Kindern.

 

Ein sehr bekannter deutscher Kinderbuchautor, der in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden wäre und deshalb auch besonders gefeiert werden sollte, wurde von …. vorgestellt. Er erzählte über den Schriftsteller Ottfried Preußler, den Erfinder der kleinen Hexe, des kleinen Gespenstes und des Räuber Hotzenplotz.

 

Anschließend betraten die kleine Hexe, das kleine Gespenst und der Räuber Hotzenplotz auch in Person, gespielt von … , die Bühne und die Zuschauer erfuhren etwas über die Hauptpersonen in Ottfried Preußlers Büchern. Zu viel wurde aber nicht verraten, denn alle können und sollen sich selbst mit diesen vertraut machen!

 

Viel Spaß diese Woche beim selbst schmökern, zuhören und in andere Welten eintauchen!

 


Unser Waldtag

Bei bestem Exkursionswetter zogen wir los und hatten einen wunderbaren Tag im Wald. Frau Schmutz vom Bund Naturschutz erklärte uns gleich zu Beginn den Unterschied zwischen einem „Einhörnchen“ und dem „Eichhörnchen“. Sie hatte sogar ein richtiges ausgestopftes Tier dabei, um uns die harten Zähne, den buschigen Schwanz, die Pinselohren und die langen Krallen zu zeigen.

 

Wir verließen den geschotterten Weg und begaben uns ins Unterholz. Dort betrachteten wir die Jahresringe eines umgesägten Baumes und erfuhren, dass man auch anhand der Ast- Etagen eines Nadelbaumes dessen Alter bestimmen kann.

 

An einer Bank lagen schon verschiedene Blätter, Früchte, Nadeln und Zapfen bereit und wir bekamen den Auftrag genau diese nochmals selbst zu finden. Natürlich gelang uns das!

 

Aber nicht nur diese Pflanzenteile entdeckten wir, sondern auch verschiedenste Pilze, außerdem dicke, schleimige Regenwürmer, klitzekleine Schnecken und scheue Kellerasseln, die wir genau unter die Lupe nahmen. Diese Waldbewohner leben hauptsächlich im Kellergeschoss und den untersten Stockwerken des Waldes: der Wurzel-, Moos- und Krautschicht.

 

Mit einem Spiegel ausgestattet und von einem Partnerkind geführt versuchten wir das oberste Stockwerk, die Baumkronen, zu erkunden und vielleicht auch dort Tiere zu erspähen. Die Sonne schickte immer wieder ein paar Strahlen zu uns und es war ein tolles Erlebnis.

 

Leider konnten wir kein echtes Reh beobachten, aber Frau Schmutz war auch da top ausgestattet und so konnten wir das Fell und das Geweih des Tieres von Nahem betrachten und befühlen.

 

Der Tag im Wald war ein besonderer Unterrichtstag und wir konnten viel dazulernen!

 

 

Eure Klasse 3c

Beginn der CKGS-Vorlesewoche!

Anlässlich des deutschlandweiten Vorlesetages am 17.11.2023 findet an der Christoph-Kolumbus-Grundschule eine Lesewoche statt. Die Schülerinnen und Schüler sollen in dieser Woche intensiv für sich lesen, anderen vorlesen und auch für sie soll es Vorlesezeiten geben.

Am Montag, 13.11. fand die dazu gehörende Auftaktveranstaltung in der Aula statt. Der weltweit bekannte Schriftsteller "Otfried Preußler"(20.10.1923-18.02.2013) wäre in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden. Daher stehen seine bekanntesten Geschichten und Bücher besonders im Focus, z.B. "Die kleine Hexe", "Der Räuber Hotzenplotz" oder "Das kleine Gespenst".


Das Social Sofa wird offiziell eingeweiht!

Am Montag, 23.10.2023 wurde das Social Sofa auf dem Vorplatz der Christoph-Kolumbus-Grundschule offiziell eingeweiht. Sabine Engert begrüßte die Gäste aus dem Stadtteilbüro, aus dem Bezirksausschuss Nordwest, Pfarrer Geistbeck, Mitglieder des Migrationsrats und natürlich Frau Caroline Jung, die das Social Sofa gestaltet hat.

Die Klasse 4d unter der Leitung von Frau Claudia März gestaltete ein kurzweiliges Programm, das den Gästen pantomimisch zeigte, was man auf einem Sofa alles machen kann. Die Kinder beschrieben die abgebildeten Orte aus dem Piusviertel und stellten ein Buch vor, aus dem zwei Schülerinnen anschließend vorlasen.

Wir wünschen allen Aktionen am Social Sofa viel Erfolg und Freude an der Zusammenkunft!


Ein Social Sofa für das Piusviertel!

Auf dem Vorplatz der Schule hat ein sogenanntes "Social Sofa" seinen Platz gefunden. Ein Social Sofa ist ein Sofa im öffentlichen Raum und möchte Menschen miteinander in Kontakt bringen. Die Idee stammt von der niederländischen Schauspielerin und Kabarettistin Karin Bruers. Die Bänke bestehen aus Beton und haben die Form einer Chaiselongue. Das Sofa auf dem Vorplatz der Schule wurde gestaltet von der Fliesenkünstlerin Caroline Jung und ist das letzte einer Reihe von Sofas im ganzen Stadtgebiet Ingolstadt. Am Social Sofa finden einmal im Monat Aktionen, die vom Stadtteiltreff Piusviertel organisiert werden, statt, um Menschen unterschiedlichen Alters und Couleur in Kontakt zu bringen. -


Stimmungsvoller Empfang für unsere Erstklässler!

Ein neues Schuljahr beginnt und natürlich haben wir unsere neuen Schüler feierlich begrüßt! Die 2. Klassen haben sich voll ins Zeug gelegt und mit verschiedenen Beiträgen unsere Erstklässler gebührend in Empfang genommen.

Herzlich willkommen an der Christoph-Kolumbus-Grundschule!